Saubere Sache

Unser Weg zum CO2-neutralen Bankbetrieb

Die eigenen CO2-Emissionen vermeiden, dauerhaft reduzieren und, wo das nicht möglich ist, durch den Ankauf von Klimaschutzzertifikaten kompensieren – das ist der Weg der HypoVereinsbank zum CO2-neutralen Unternehmen. Diesen Weg gehen wir seit Jahren konsequent: Unsere Gebäude betreiben wir bereits seit 2010 klimaneutral, seit Sommer 2013 den gesamten Bankbetrieb. Ressourcenschonende und effizienzsteigernde Maßnahmen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen sowie das umweltbewusste Verhalten unserer Mitarbeiter haben es ermöglicht, dieses langfristig verfolgte Ziel zu erreichen.

CO2-Emissionen im Bankbetrieb entstehen vorrangig durch Energieverbrauch und Dienstreisen, durch Papier- und Wasserverbrauch sowie durch Abfallaufkommen. Oberste Priorität hat daher die Vermeidung und Reduktion von CO2-Emissionen durch mehr Energieeffizienz und den sparsamen Einsatz von Ressourcen. Bei der HypoVereinsbank geschieht dies beispielsweise über wärmedämmende Fassadensanierungen bei Bankgebäuden oder über die Optimierung haustechnischer Anlagen. Auch das Senken der CO2-Grenze für Dienstfahrzeuge sowie der Einsatz von Video- und Telefonkonferenzen spielen eine wichtige Rolle im klimaneutralen Bankalltag. Da nicht alle CO2-Emissionen vollkommen vermieden werden können, gleichen wir diese freiwillig über den Kauf und die Stilllegung von CO2-Zertifikaten aus. Diese Zertifikate nach anerkannten Standards liefern den Nachweis, dass im Rahmen von Klimaschutzprojekten an anderer Stelle CO2-Emissionen eingespart wurden.

Eine kleine Chronologie der Klimaneutralität

  • Bereits seit den 1990er Jahren sorgt bei der HypoVereinsbank ein Umweltschutzbeauftragter für die ökologische Ausrichtung des Bankbetriebs.
  • Seit 2006 steuern und verbessern wir die betriebliche Umweltleistung kontinuierlich über unser zertifiziertes Umweltmanagement und bringen so Energie- und Ressourceneffizienz aktiv voran.
  • Seit 2010 beziehen wir unseren Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien und haben begonnen unseren Wärmebedarf CO2-neutral zu stellen. Ebenso sind unsere Bahnreisen über die Deutsche Bahn klimaneutral gestaltet
  • Seit Sommer 2013 kompensieren wir die CO2-Emissionen unserer geschäftlichen Flüge und PKW-Fahrten. Auch die indirekten CO2-Emissionen unseres Papier- und Wasserverbrauchs sowie unseres Abfallaufkommens beziehen wir 2013 erstmalig in die Kompensation mit ein.