Wir fördern eine Kultur des Spendens

Gemeinsame Aktionen mit unseren Mitarbeitern

Die Organisation „Tansaniahilfe Ismaning“ wird von HVB-Mitarbeitern mit Spenden aus dem Gift Matching-Programm unterstützt.

Spenden sind traditionell ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements der HypoVereinsbank. Wir unterstützen damit gemeinnützige Initiativen und Projekte, bei denen sich unsere Mitarbeiter ehrenamtlich einbringen können. Gemeinsam mit ihnen leisten wir auch finanzielle Hilfe bei Katastrophen.

Klare Spendenrichtlinien

Wo wir uns engagieren, legen eine unternehmensweit gültige Spendenrichtlinie sowie unsere Corporate Citizenship-Strategie fest. Danach setzen wir uns ein für Umweltschutz, die Integration und Förderung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie für Menschen mit Behinderung. Zudem unterstützen wir karitative und humanitäre Projekte und leisten Katastrophenhilfe.

Langfristige Partnerschaften

Anstelle von einmaligen Geldzuwendungen setzen wir in unserer Spendenpolitik auf langfristige Partnerschaften. Viele gemeinnützige Einrichtungen, Projekte und Initiativen unterstützen wir bereits seit Jahren. Wo immer es möglich ist, schaffen wir dort auch für unsere Mitarbeiter Möglichkeiten, sich in ihrer Freizeit freiwillig einzubringen. So etwa bei dem gemeinnützigen Verein Lebenshilfe e.V., mit dem wir an vielen Standorten kooperieren.

Spendenaktionen mit Mitarbeitern

Wie bei all unseren Mitarbeiter-Programmen fördern und honorieren wir auch bei Geldspenden den Einsatz unserer Belegschaft für das Gemeinwesen – und schaffen damit die Grundlage für eine Kultur des Engagements. Dies tun wir über zwei Programme:

Rest-Cent-Initiative

Bei unserer Rest-Cent-Initiative können die Mitarbeiter unter dem Motto „Stimmt so!“ den Cent-Betrag ihres monatlichen Nettogehalts für gemeinnützige Organisationen spenden. Die UniCredit Foundation stockt die Gesamtsumme am Jahresende um denselben Betrag auf. Verteilt werden die Spendengelder an zwei Sozialinitiativen. Sie wurden von unseren Mitarbeitern per Online-Voting vorab ausgewählt und entsprechen unserer sozial-gesellschaftlichen Strategie.
Die Rest-Cent-Initiative ging als Sieger aus einem vom HVB Frauenbeirat initiierten Ideenwettbewerb für Mitarbeiter hervor und startete 2012.
Auch im Jahr 2016 nahmen wieder viele Mitarbeiter teil und spendeten 27.141,53 Euro. Mit Aufstockung durch die UniCredit Foundation summierten sich ihre Cent-Beträge auf 54.283,06 Euro.
Die Spendengelder aus dem Jahr 2016 gingen an folgende Einrichtungen:

  • Atelier La Silhouette – Junge Frauen und Beruf e.V., München: Die Münchener Damenmaßschneiderei „Atelier La Silhouette“ bietet jungen, sozial ausgegrenzten Frauen eine Ausbildung und gleichzeitig – und das ist das Besondere – eine intensive sozialpädagogische Betreuung.
  • Zweikampfverhalten e.V., Stuttgart & Hamburg: Der Verein Zweikampfverhalten bringt junge Menschen mit unterschiedlichen sozialen, ethnischen und religiösen Hintergründen zusammen und bringt ihnen Werte wie Respekt, Fairness und Toleranz näher.

Gift Matching

Mit unserem Gift Matching-Programm fördern wir das gemeinschaftliche Engagement unserer Mitarbeiter und zugleich den Austausch untereinander. Das Prinzip: Unsere Mitarbeiter spenden zusammen mit Kollegen für einen wohltätigen Zweck, die UniCredit Foundation stockt den Betrag um eine vergleichbare Summe auf.

Voraussetzung ist, dass sich 10 oder mehr Kollegen zusammenfinden und gemeinsam mindestens 500 € spenden. Welcher gemeinnützigen Organisation das Geld zu Gute kommt, bestimmen sie selbst.  Dabei kann es sich auch um Projekte handeln, in denen sie persönlich ehrenamtlich aktiv sind.

Im Jahr 2016 ging unser Gift Matching-Programm bereits in die zehnte Runde. Dabei flossen insgesamt rund 390.000 € an 79 gemeinnützige Organisationen.

Weitere Themen

  1. Berufsperspektiven für arbeitssuchende Jugendliche: HVB-Mitarbeiter engagieren sich bei JOBLINGE als Jugendmentoren.

    HVB Jugendmentoring

    Starthilfe für den Berufseinstieg

  2. Die Bamberger Symphoniker 2009 © Peter Eberts

    Wir schaffen eine Bühne für Kunst und Kultur

    Nachwuchsförderung und öffentlicher Kunstgenuss

  3. Lichtpunkte e.V. organisiert kostenlose Bildungs- und Freizeitaktivitäten für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Der Verein wurde 2012 mit Geldern aus der Rest-Cent-Initiative gefördert.

    Gemeinsam geht vieles besser

    Wir machen uns stark für sozial Benachteiligte