Gemeinsam geht vieles besser

Wir machen uns stark für sozial Benachteiligte

Im Rahmen unseres Projekts „Fußball integriert“ fördern wir seit 2009 gemeinsam mit der UniCredit Foundation die Münchner Straßenfußball-Initiative buntkicktgut.

Mitarbeiterengagement vor Ort

An unseren Standorten engagieren wir uns für Menschen, die ihr Leben mit etwas Unterstützung besser meistern können. Es ist uns ein Anliegen, dass auch sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Unsere sozial-gesellschaftlichen Aktivitäten vor Ort bündeln wir unter dem Motto „Wir für die Region“. Bei unseren einzelnen Programmen arbeiten die Mitarbeiter eng mit sozialen Einrichtungen zusammen. Wo und wie – dazu liefert unsere Engagement-Landkarte einen Überblick.

Employee Volunteering: Ehrensache!

Viele unserer Mitarbeiter engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für einen wohltätigen Zweck. Den Einsatz unterstützen und fördern wir durch unser Employee-Volunteering-Programme „Ehrensache!“ und „Ehrensache! – Flüchtlinge“. Mitarbeiter können dabei jeweils bis zu zwei Tage Sonderurlaub pro Jahr, sowie im Programm „Ehrensache!“ zusätzlich eine Spende für „ihr“ Projekt beantragen. Denn wir sind überzeugt: Wer sich sozial engagiert, bleibt offen für andere und deren Perspektiven. Gestartet 2009, hat sich „Ehrensache!“ mittlerweile in allen Geschäftsbereichen und Regionen etabliert: Im Jahr 2016 engagierten sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den guten Zweck und arbeiteten 2016 in Summe 42.000 Stunden ehrenamtlich.

HVB-Jugendmentoring-Programm

Jugendliche mit schlechtem oder fehlendem Schulabschluss beim Berufseinstieg unterstützen – mit diesem Ziel begleiten erfahrene HVB-Mitarbeiter sie sechs Monate lang. Mehr als 200 Tandems, bestehend aus je einem Mentor und einem Jugendlichen, sind im Rahmen des HVB-Jugendmentoring-Programms bereits an den Start gegangen. Die HypoVereinsbank kooperiert dabei mit der gemeinnützigen Initiative JOBLINGE.

HVB-Flüchtlingsinitiative

Im Rahmen der HVB-Flüchtlingsinitiative engagieren sich unsere Mitarbeiter als Sprachlehrer, organisieren Sportaktivitäten, Kinderbetreuung und Hausaufgabenhilfe oder sind als Mentoren im Einsatz. Auch hier kooperiert die HypoVereinsbank mit der Initiative JOBLINGE, die ein spezielles Modul für Flüchtlinge entwickelt hat. Wir unterstützen sie dabei mit Sonderurlaub und bei Bedarf mit Trainings zur interkulturellen Kommunikation. Mehr als 200 Mitarbeiter haben sich bereits in diesem Rahmen für Flüchtlinge eingesetzt.

Fußball integriert

Jugendliche mit Migrationshintergrund haben es oft besonders schwer, ihr Potenzial zu entfalten. Gemeinsam mit der UniCredit Foundation unterstützt die HypoVereinsbank seit 2009 die Straßenfußball-Initiative buntkicktgut. Im Spiel erleben die Jugendlichen Werte wie Fairness und Respekt und lernen, Verantwortung zu übernehmen. Die verbindende Kraft des Straßenfußballs fördern wir bundesweit über unser Programm „Fußball integriert“.

Weihnachtspäckchenaktion

Bereits seit sechs Jahren erfüllen im Dezember Mitarbeiter, Kunden und die Bank gemeinsam Weihnachtswünsche von bedürftigen bzw. sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen aus Kinderheimen und anderen gemeinnützigen Organisationen. Dadurch kommen jährlich in den Regionen und an den zentralen Standorten in München und Hamburg bis zu 4.000 Geschenke den Kindern zu Gute.

Mitarbeiter-Spendenprogramme

Mit dem Gift Matching-Programm fördern wir innerhalb der Mitarbeiter seit Jahren eine Kultur des Sich-Engagierens. Ihre gemeinschaftlich gesammelten Spenden stocken wir über die UniCredit Foundation auf. Gleiches gilt für unsere Rest-Cent-Initiative. Hier können Mitarbeiter den Cent-Betrag ihres monatlichen Nettogehalts spenden.

Weitere Themen

  1. „marie & the redCat” gewannen den Jugend kulturell Förderpreis 2012 „Acoustic Pop“

    Jugend kulturell

    Kulturförderung mit vielen Facetten

  2. Individualität respektieren, Vielfalt fördern

    Diversity als Erfolgsfaktor

  3. Wir für die Region

    Hier engagieren sich unsere Mitarbeiter ehrenamtlich vor Ort für das Gemeinwesen.